| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen:

myhobby-CNC - Supportforum

Steifigkeit verbessern
 1
28.08.14 22:28
DominikC 
Steifigkeit verbessern

Hallo Forum,

ich habe ja schon geposetet, das ich eine etwas größere Version der ShapeOko2 bauen will.
Mich beschäftigt momentan nur die Steifigkeit. Die ist ja bei der Größe nicht ganz zu vernachlässigen.

Aber ich bin wohl nicht der einzige, der das Ziel hat:
http://www.shapeoko.com/forum/viewtopic.php?f=11&t=2630

Um die Steifigkeit zu verbessern würde ich gerne Stahlrollen einsetzen. Die passen aber ja nicht so gut zu dem MakerSlide und der Verschleiß steigt.
Da wäre OpenRail eine Möglichkeit (siehe Link oben).

Da Ronald die Profile des MakerSlide anscheinend für sich herstellen lässt, wäre es ja vielleicht möglich, dass er diese - so wie das OpenRail - nicht normal anodisiert sondern Hartanodisiert. Ronald?

Was aus dem Thread im Link auch zu lesen ist, ist der Gurt GT2 wohl auch ein Problem...
Ich würde da vielleicht gleich auf GT3 umstellen...

Was haltet ihr davon?

Ciao
Dominik

01.09.14 11:03
Ronald 

Moderator

Re: Steifigkeit verbessern

Hallo Dominik,

die Durchbiegung der Aluprofile nimmt mit der ungestützten Länge der Profile zu. Das ist eine ganz natürliche Erscheinung und nicht eine Eigenart der MakerSlide Profile. Es gibt dazu zwei Lösungen:

  • die Profile an geeignetere Stelle zu unterstützen;
  • die Profile zu versteifen.

Lösung 1. ist glaube ich klar, Lösung 2. bedeutet, den Querschnitt und damit die Materialsteifigkeit zu erhöhen. Das kann durch Aufdoppelung und Verschraubung der Profile mit einem zweiten Profil oder auch mit Vierkant- oder Stahlwinkeln erfolgen (wie in dem von Dir genannten Blogeintrag ja auch vorgeschlagen).

Die Verwendung von Stahlrollen hat nichts mit der Steifigkeit/Durchbiegung der Profile zu tun. Durch Stahlrollen könnten grundsätzlich vom Laufwagen auf das Profil höhere Kräfte übertragen werden. Die verwendeten Kunststoff V-Rollen eignen sich hervorragend für bis zu mittlere Kräfte und haben den riesen Vorteil, sehr laufruhig zu sein und verursachen auf dem MakerSlide Profil so gut wie keinen Abrieb.

Das Hardanodisieren würde zwar grundsätzlich den Einsatz von Stahlrollen begünstigen, sind aber in der Paarung von Aluprofil (hardanodisiert) und Stahlrollen immer noch das schwächere Glied. Die OpenRails sind ja auch nicht aus Spass zum Anschrauben, so dass diese einfach bei Verschleiß ausgewechselt werden können. Besser wären da Führungsschienen und Laufrollen aus Stahl, so wie z.B. bei hepcomotion (http://www.hepcomotion.com/de/dualvee-fu...n-pg-14-get-106).

Ich habe mich mal bei meinem Hersteller nach dem Hardanodisieren erkundigt. Die Hardanodisierung bringt zwar eine bis zu 5x härte Oberfläche bis in eine Tiefe von bis zu 200µ, aber die Kosten für die Anodisierung wachsen ca. im gleichen Maße. Hardanodisierung geschieht in einem Bad bei bis zu -2 Grad und ist daher technisch viel Aufwändiger durchzuführen.

Da ich immer nur Aufträge von min. 500kg erteilen kann, und die normale Anodisierung im Shapeoko und den 3D-Druckern absolut ausreichend für Kunststoffrollen ist, werde ich eher keine Hardanodisierung der MakerSlide Profile in Betracht ziehen. Hierzu müsste dann auf die genannten Alternativen ausgewichen werden.

Gruß
Ronald

 1
n-pg-14-get-106   Hardanodisieren   Verschraubung   Profile   Materialsteifigkeit   vernachlässigen   ausgewechselt   Kunststoffrollen   durchzuführen   Stahlrollen   ungestützten   Hardanodisierung   Anodisierung   Durchbiegung   Führungsschienen   hardanodisiert   Steifigkeit   grundsätzlich   Hartanodisiert   MakerSlide