| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen:

myhobby-CNC - Supportforum

Wozu ist das ...
 1
01.03.15 11:08
Ronald 

Moderator

Wozu ist das ...

Ich möchte hier mal zwei Mails aus dem "Kontakt" Postkorb des Shops, stellvertretend für so einige Mails abdrucken:

*************************************

Hallo Herr Holze,

ich habe ein paar Fragen betreffend des gbrl shields. Ich konnte in der Anleitung keine Infos finden über die 4 blauen Platinen sowie die kleinen gelben Teilchen. Bei den blauen Platinen nehme ich an, dass sie auf den Shield gesteckt werden. ist das korrekt? Wofür sind die 16 gelben kleinen Bauteile? Desweiteren habe ich hier noch 4x 4polige Buchsenleisten übrig beim shapeoko2. Sind die als Kabelenden für die Motorenkabel vorgesehen? Dann konnte ich keine Anleitung finden wie man die Motorenkabel blau/schwarz/rot/grüne Kabeln an den Shield anschließt. Ich habe mich für das Forum registriert jedoch keine Bestätigungsmail mit Passwort erhalten. Ich wäre dankbar, wenn Sie meine Fragen beantworten könnten.

beste Grüße
M.

*************************************

Hallo
Ich bin gerade am Zusammenbau des Shapeoko 2 und folgende Bauteile kann ich nicht finden:
4 Madenschrauben für den Zusammenbau des Kopfes der Z-Achse
4 M5 x 20mm Schrauben für den Motor Mount Carriage

Bitte schicken Sie sie mir nach. Meine Adresse haben Sie noch von meiner Bestellung.
Dann habe ich noch eine Frage:
Bei der Befestigung der beiden unteren Kugellager beim Motor Mount Carriage, wenn man die eccentric nuts verwendet, entsteht Spiel. Ist das so gewollt oder sollten die Kugellager fest mit den Muttern fixiert werden?

01.03.15 11:28
Ronald 

Moderator

Re: Wozu ist das ...

Ich möchte mich hier nicht über die Fragen lustig machen, sondern meinen Appell an meine Kunden nochmal widerholen, sich gut zu überlegen, ob man in der Lage ist den Bausatz auch wirklich alleine zusammen zu bauen.

Wenn man da vielleicht schon etwas unsicher ist, dann sollten der angehende Kunde intensiv im Internet recherchieren und sich so mehr Sicherheit aneignen.

Der Aufbau ist nicht trivial. Ich vertrete die Meinung, dass von 100%, die für einen kompletten Aufbau zu leisten sind, ca. 15% für den mechanischen Aufbau der Fräse verwendet werden muss. Nochmal 25% für den Aufbau der Elektronik. Und der Rest von 60% aufgewendet werden muss, um sich mit dem Softwareteil auseiander zu setzen. Hier geht es dann um CAD-Software, CAM, G-Code Generatoren, Simulation, GRBL-Sender, USB-Schnittstellentreiber und der GRBL-Firmware.

Wenn man das Wissen nicht hat, aber dennoch in die Materie einsteigen will, dann sollte man schauen, ob bei sich in der Nähe vielleicht ein FabLab oder Hackerspace ist und man dort ev. Hilfe bekommt. Vielleicht gibt es auch einen netten Nachbarn, der hier mehr Erfahrungen hat.

Ich gebe hier im Forum, und auch per Mail gerne Hilfe, allerdings fehlt mir die Zeit jeden Kunden individuell zu betreuen und auf seinen individuellen Wissensstand aufzubauen. Dann müsste ich nicht Bausätze verkaufen, sondern Lehrgänge. Dazu fehlt mir leider die Zeit. Ich betreibe den Shop ja Nebenberuflich am Freitag-Sonntag, mehr oder weniger in meiner Freizeit.

Für meine Kunden der erste Anlaufpunkt sollte immer mein Wiki (www.myhobby-cnc.de/wiki) sein, danach dann hier dieses Forum. Wenn dann noch spezielle, nicht bereits behandelte Fragen bestehen, dann bitte hier im Forum, ev. unter der Rubrik Zusammenbau oder Elektronik eine Fage stellen. Dann habe ich den Vorteil, dass ich bestimmte Fragen nicht widerholt beantworten muss.

Ich werde jetzt auch zusammen mit einem Freund noch eine Anleitung für den Aufbau des Shapeoko2 zusamenstellen. Vielleicht ist das dann eine kleine Hilfe?

01.03.15 11:46
Ronald 

Moderator

Re: Wozu ist das ...

Jetzt möchte ich natürlich noch die Fragen beantworten:

  • Die vier blauen Platinen sind die StepStick-Module. Dieses sind die Treiberbausteine für die Schrittmotoren. Wenn an die Bauteile die Stiftleisten angelötet wurden, werden diese auf das GRBL-Shield gesteckt.
  • Die kleinen gelben (oder auch schwarzen) Teilchen sind Kodierbrücken. Mit diesen wird auf dem GRBL-Shield das Microstepping und der Clone-Kanal eingestellt. Dieses ist hier: http://myhobby-cnc.de/wiki/doku.php?id=m...grbl-shield-cnc beschrieben!
  • Wie die Farben der Schrittmotoren angeschlossen werden müssen ist "fast" unerheblich. Die Schrittmotoren halben zwei Wicklungen. Welche beiden Farben zu einer Wicklung gehören, kann man mit einem Ohm-Meter oder Druchgangspipser herausfinden. Eine Wicklung kommt dann an die Anschlüsse 1a u. 1b, die zweite Wicklung an 2a u. 2b. Wenn der Motor dann in die falsche Richtung läuft, werden einfach nur die beiden Anschlüsse einer Wicklung z.B. die Farben(Kabel) von 2a u. 2b vertauscht.
  • Bei einem Komplett-Set liefere ich 4x 4pol. Buchsenleisten mit. Diese werden dazu verwendet, die Leitungen der Motoren an zu löten und dann auf den Motoranschluß auf das GRBL-Shield zu stecken. Ich hätte auch germe Schraubklemmen auf dem GRBL-Shield gehabt. aber dazu war der Platz einfach nicht ausreichend. Ich nusste mich entscheiden, entweder vier POLOLU-Module und alle Signale herausgeführt, oder aber nur drei Module ohne Signale, dann hätte ich Platz für die Schraubklemmen gehabt!


Ich hoffe das hilft auch anderen!

LG
Ronald

 1
Treiberbausteine   herausgeführt   Kodierbrücken   grbl-shield-cnc   Schrittmotoren   Druchgangspipser   zusamenstellen   Freitag-Sonntag   Nebenberuflich   StepStick-Module   stellvertretend   Buchsenleisten   individuellen   USB-Schnittstellentreiber   Motoranschluß   Madenschrauben   Bestätigungsmail   Microstepping   Schraubklemmen   GRBL-Shield