| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet.  Anmelden

Sprache auswählen:

myhobby-CNC - Supportforum

Fragen Zusammenbau Shapeoko-MAX
 1 2
25.02.18 13:23
Ralf 
Re: Fragen Zusammenbau Shapeoko-MAX

Hallo Frank,
ich denke das sich der Aufwand nicht lohnt.
Auf das Ergebnis beim Fräsen sollte es keinen Einfluss haben.
Gruß Ralf

Zuletzt bearbeitet am 25.02.18 13:27

26.02.18 11:33
meiland 
Re: Fragen Zusammenbau Shapeoko-MAX

Hallo Ronald,
leider sind noch nicht alle Unklarheiten beseitigt. Aber beschrieben habe ich sie im Forum bereits.

1. An welcher Stelle und wie ist die Motorbefestigung NEMA23 an der Z-Achse vorgesehen ?
2. Die Gewindestange der Z-Achse ist zu kurz. Kontern heiß, eine Mutter hinter die belastete Mutter drehen. Das ist nicht möglich. Zum Kleben ist die eingeschraubte Gewindelänge relativ kurz?
3. Die Gleitmutter auf der Gewindestange sitzt so fest, dass sich die Gewindestange im angeschraubten Zustand nicht von Hand drehen läßt.
Nicht angeschraubt ist sie auch schwer gängig.

Ich bitte Dich zu den 3 Sachen zu äußern.

Vielen Dank.

Gruß Frank

26.02.18 18:54
meiland 
Re: Fragen Zusammenbau Shapeoko-MAX

Hallo,
auch wenn Ronald im Moment abgetaucht ist möchte ich über Erfolge informieren.

Das Problem mit der schwergängigen Gleitmutter liegt offensichtlich an einem falschen Abstand zwischen Platte und Wheelrollen. Vorgeschrieben sind 3mm Abstandshülsen. Wenn man überall zusätzlich 1mm Unterlegscheiben ergänzt, dann sind es event. 1/4 mm zu viel. Das kläßt sich aber ausgleichen. Auf jeden Fall läuft sie jetzt parallel.

Und das mit der zu kurzen Gewindestange habe ich angeregt durch

pbruk:
... Kontern des Pully, ich hab das so gelöst. Unterlegscheibe oben auf dem Lager dann die dicke Schraube dann den Pully mit
Schraubgewinde aufgeschraubt und oben die dünne Schrauben. Nun leicht kontern Der Zahnriemen mit dem Pully auf dem Nema 17 Motor ist so auch in der gleichen Höhe der Pully´s der Gewindestange ...
erstmal so gelößt:
Unten die große Mutter M8, dann das Kugellager der Motorplatte, dann eine Unterlegscheibe 0,5mm, dann den aufschraubbaren Pully und ganz oben mit der schmalen Mutter alles gekontert. Ggf. könnte das noch mit Kleber ergänzt werden.
Nachteil ist, dass die Gewindestange im unteren Lager nur 3mm steckt. Ob das für das Loslager reicht, kann ich nicht einschätzen.

Gruß Frank

27.02.18 13:16
Ronald 

Moderator

Re: Fragen Zusammenbau Shapeoko-MAX

Hallo Frank,

ich bin nicht "abgetaucht", sondern habe auch noch Familie. Auch die wollen immer was von mir. Es ist auch immer sehr erfahrungsreich, wie viele Bausätze verkauft sind, wie lange das schon so aufgebaut wird, und wie unklar der Aufbau dann doch noch ist. Ich bin mittlerweile schon so betriebsblind, dass ich nie auf solche Fragen kommen würde, daher sich diese natürlich auch in keiner Bauanleitung befinden.

Daher möchte ich noch kurz antworten:

  • Die NEMA23 Motoren sollen so befestigt werden, wie in der Bauanleitung beschrieben und abgebildet. Hängend! Dafür gibt es ja dann auch das Zwischenblech für die NEMA23 Motoren.
  • Nicht alle Motoren sind für alle Stellen der Fräse geeignet/gedacht. Für die Z-Achse können die NEMA17 und der NEMA23 Motor mit 51mm Länge verwendet werden. Auch wenn ich der Meinung bin, dass selbst dieser Motor an dieser Stelle bereits zu groß ist, passt der NEMA23 Motor mit 76 mm Länge nur dann, wenn das Z-Profil und die Gewindestange um 25 mm länger verwendet werden. Diese langen Motoren werden an "keiner" Stelle sämtlicher Dokumentationen empfohlen!
  • Die Gewindestange müsste original 260 mm lang sein. Wenn sie das ist, passt auch alles. Das MakerSlide Profil ist 230mm, die beiden Bleche je 5mm, dann bleiben noch 20 mm für die obere Schraube und das Pully über. Das sollte reichen!
  • Der Gewindeklotz M8 ist leider nicht so Maßhaltig wie ich mir das wünschen würde. Habe ich hier auch schon öfters erwähnt. Da dieser symmetrisch ist, kann er in verschiedenen Richtungen gedreht und ausprobiert werden. Also mal wenden. Meist findet sich eine Richtung, in der er ganz gut passt. Es ist aber auch möglich, ein Blatt Papier oder Pappe unter zu legen, etwas von der Dicke ab zu schleifen, oder doch Unterlegscheiben unter die vier Laufrollen zu legen?!?
  • Für die Gängigkeit der Kombi Gewinde/Kunststoffmutter, habe ich hier auch schon öfters das Vorgehen beschrieben. Ich empfehle hier, die Gewindestange zunächst mit einem Akkuschrauber einige Male in der Mutter hin und her drehen zu lassen. Dabei schleift sich die Gewindemutter etwas ein und der Abrieb glättet die rauhe Gewindestange. Danach ruhig etwas Öl auf die Gewindestange.
  • Die Schwergängigkeit der Gewindestange ist aber meist durch einen schiefen Einbau des Gewindeklotzes bedingt. Hier ist darauf zu achten, dass hier keine Verspannung, egal in welche Richtung, drin ist. Selbst ein zu festes Anziehen der M5-Schrauben am Gewindeklotz kann zu einer leichten Scherung des Klotzes und damit zur Schwergängigkeit führen.


Ich hoffe, dass dem endgültigen Aufbau jetzt nichts mehr im Wege steht. Dann kommt nur noch die Elektronik!

LG Ronald

Zuletzt bearbeitet am 27.02.18 13:20

 1 2
Kugellagerbereich   Zusammenbau   Schwergängigkeit   Unterlegscheibe   Kugellager   Präzisionsscheiben   Unterlegscheiben   Präzisionsscheibe   MakerSlide-Profil   Schrauben   Explosionszeichnung   Gewindestange   Motorbefestigung   Schlüsselbauteil   Shapeoko-MAX   Abstandshülsen   Abstandsrollen   Anpassungsaufwand   beschädigungsfrei   Dual-V-Wheel-Rollen-Kit